Griechenland-Mitsegel-Törn 1b

Mi. 13.6. – Mi. 20.6.2018

(Urlaubs-Rundtörn, 7 Tage)

Mykonos – Syros – Serifos – Sifnos – Antiparos – Paros – Mykonos

Segeltörn durch die westlichen Kykladen

Euro 449,- pro Person

Mykonos ist unsere Station für den ersten Crewwechsel und Ausgangspunkt für den zweiten Teil unseres Mitsegel-Törns durch die griechische Inselwelt der Kykladen. Mykonos-Stadt besteht aus einem Labyrinth von blitzblanken, verwinkelten, engen Gassen und kleinen Plätzen vor ebenso kleinen Kirchen, Häusern mit Dachterrassen und bunten Fensterläden an weiß gekalkten Wänden. Versteckte kleine Tavernen oder Cafés und so manches romantische Fleckchen laden zur Entdeckungstour ein. Verirren nicht ausgeschlossen!

Der erste Segeltag bringt uns nach Syros, dem Verwaltungszentrum der Kykladen. Man möchte es kaum glauben, dass sich auf dieser kleinen, kahlen Insel eine so große Stadt wie Ermoupoli entwickeln konnte, in der der Großteil der über 20.000 Inselbewohner lebt. Herrenhäuser und klassizistische Bauten zeugen von der Blütezeit ebenso, wie große Werften im Südteil des Haupthafens. Zum Glück gibt es aber auch kleinere Fischerorte in geschützten Buchten, die uns mehr anziehen als der mondäne Trubel. Davon hatten wir auf Mykonos gerade viel genug und sind froh um ein bisschen Ruhe.

Wir segeln weiter nach Serifos. Die Insel sieht von der Ferne wie ein Felsklotz im Meer aus. Als einen der schönsten Anblicke präsentiert sie eine weite grüne Bucht mit Sandstrand, überragt von einem Felsberg, an dessen Spitze sich die schneeweißen Würfel der Inselhauptstadt klammern. Das kahle Inselinnere ist von lang ausgleitenden Tälern geprägt. In der großen Bucht von Livadi lassen wir den Anker fallen und bewundern die an den steilen Berghang gebaute Chora. Das müssen wir aus der Nähe sehen! Großartige Ausblicke genießen wir während des Aufstiegs über den alten Treppenweg hinauf zur kleinen Kapelle auf dem höchsten Punkt der Chora.

Unser nächstes Ziel, Sifnos, ist grüner als seine Nachbarn. Durch den vulkanischen Boden gedeihen hier Oliven und Wein. Es gibt zahlreiche kleinere Orte und Buchten und auch eine größere Stadt, die sich weithin sichtbar quer am Berghang entlang zieht. Die geschützteste Bucht liegt im Süden und beherbergt ein kleines Kloster.

Der Meltime trägt uns unter Segeln nach Antiparos. Die kleine Insel südwestlich von Paros ist bekannt durch ihre Tropfsteinhöhle. In der Bucht zwischen Antiparos und der Nachbarinsel Despotico gehen wir vor Anker, bevor wir uns tags darauf durch die mit Felsen gespickte Durchfahrt nach Paros wagen. Das geht nur bei absolut ruhigem Wetter mit Sicht auf den Grund.

Nach dieser Anspannung locken die Annehmlichkeiten eines Hafenortes. Parikia auf Paros ist ein hübscher Kykladenort in einer großzügigen Bucht mit Sandstrand und Hafenpromenade. Der eigentliche, pulsierende Ortskern verbirgt sich hinter der Küstenfassade. Dort erwartet uns ein Gewirr von weißen Gassen, Mauern, kleinen Gärtchen und blumenüberwucherten Balkonen. Das ist der richtige Vorgeschmack auf Mykonos, nur mit wesentlich weniger Trubel.

Den Abschluss unseres Mitsegel-Törns durch die westlichen Kykladen macht ein Kreuz-Kurs zurück nach Mykonos, wo wir den letzten Abend ausklingen lassen. Die Insel bietet sich mit ihren wunderschönen Stränden aber auch für ein paar Tage Verlängerungsurlaub an Land an.

Törnbeschreibung herunterladen
PDF-Icon(PDF, 625 KB)

Online-Anfrage nach freien Mitsegel-Plätzen

  • Gasse in den Kykladen

    Ein Meer von Bougainvillea dominiert die Gassen der Dörfer in den Kykladen

  • Fischerboot

    So manches kleine Fischerboot bekommt ein zweites Leben an Land

  • Chora von Serifos

    Die meisten alten Orte sind wie Serifos an den steilen Berg gebaut...

  • Gasse in Serifos

    ... da darf man beim Treppensteigen nicht zimperlich sein

  • Enten im Meer

    Sind das wohl Salzwasser-Enten?

  • Die griechische Insel Siphnos

    Ankerbucht mit griechischer Kapelle auf Siphnos

  • Kaktusfeigen

    Die Kaktusfeigen sehen lecker aus - wenn sie nur nicht so stachelig wären!

  • Kirche auf Paros

    Diese orthodoxe Kirche schmückt Naoussa auf Paros

  • Sonnenuntergang in Griechenland

    Abendstimmung in der Ankerbucht

Mehr Segel-Feeling gefällig?

Verlängern Sie Ihren Segelurlaub, indem Sie unsere Törns kombinieren. Folgende Kombinationsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:

Kombi-Törn 1a + 1b

11 Tage, Oneway-Urlaubstörn

Samos – MykonosKykladenrunde – Mykonos

Sa. 09.06. – Mi. 20.06.2018
Euro 699,– pro Person


Kombi-Törn 1b + 1c

20 Tage, Oneway-Urlaubstörn

Mykonos – KykladenrundeMykonos – Samos

Mi. 13.06. – Di. 03.07.2018
Euro 1.199,– pro Person


Kombi-Törn 1a + 1b + 1c

24 Tage, Urlaubs-Rundtörn

Samos – MykonosKykladenrundeMykonos – Samos

Sa. 09.06. – Di. 03.07.2018
Euro 1.449,– pro Person

Unsere geplante Route für die Mitsegel-Törns 1a + 1b + 1c:

Brauchen Sie Hilfe bei der Planung Ihrer Anreise zu den Mitsegeltörns in Griechenland?
Auf unserer –> Anreise-Seite finden Sie weitere Informationen.

Durchschnittliche Wetterverhältnisse im Juni in der Ägäis:

Die Ägäis ist ein kerniges Segelrevier. In den Sommermonaten herrscht der Meltime vor. Zur Törnzeit rechnen wir überwiegend mit N- bis NW-Winden und 3-6 Windstärken. Mehr Informationen zu den klimatischen Verhältnissen im Osten von Griechenland haben wir in unserer Rubrik "Segelrevier" unter dem Stichwort "Klima" für Sie zusammengestellt.

Temperaturen:

28 - 30 Grad Celsius Lufttemperatur
21 Grad Celsius Wassertemperatur
13 Sonnenstunden pro Tag
0 Tage mit Regen pro Monat

Zum Seitenanfang